Abschluss des „Fair Trade“-Projektes in Kenia

Vor ungefähr eineinhalb Jahren hat unsere Schule unter der Leitung von Elisabeth Grumet an einem Erasmus Projekt zum Thema Fair Trade teilgenommen.

Um die Hintergründe von Fair Trade Produkten näher kennenzulernen wurde eine Abschlussreise nach Kenia geplant, an der zwei Lehrer und zwei Schüler teilnehmen durften. Eine dänische Schule, welche ebenfalls im Projekt vertreten war, vervollständigte die Gruppe. Am Hauptbahnhof Klagenfurt traten wir unsere Reise an und fast genau 24 Stunden später nach einer Bahnfahrt und zwei Flügen trafen wir in Nairobi auf den Rest unserer Reisegruppe.

Auf dem Programm stand zunächst der Besuch einer Universität für Kaffeeproduktion sowie einer Fair Trade Kaffeeplantage. Dort wurde uns gezeigt wie einerseits Kaffee angebaut wird aber auch welche Voraussetzungen notwendig sind um ein Fair Trade Zertifikat zu erhalten. Am nächsten Tag besuchten wir eine am Lake Naivasha gelegene Rosenfarm, die nach Fair Trade Vorgaben Rosen für die ganze Welt produziert.

Der zweite Teil unserer Reise führte uns nach Maji Moto. Dort wohnten wir vier Tage bei den Masai, einem Stamm der nach wie vor auf die moderne Technik verzichtet und die Materialien verwendet welche die Natur zur Verfügung stellt. Bei den Masai lernten wir verschiedenste Rituale, welche zu ihrer Kultur gehören, kennen.

In der Nähe besuchten wir auch eine Schule, wo wir bei den Ausmalarbeiten zweier Klassen mithalfen, mit den Schulkindern Fußball spielten und dem Direktor und den Kindern Schulmaterialien aus Europa übergaben. Den krönenden Abschluss dieser Afrikareise bildete schließlich eine 8 stündige Safari Tour durch den Masai Mara Nationalpark. Alles in allem eine tolle Reise und einzigartige Schulveranstaltung.

(Stephan Pajer und Anton Zöscher, 5AHBG)

Das könnte Sie auch interessieren...

Besuchen Sie unseren diesjährigen Firmentag virtuell und treten Sie in Kontakt mit unseren zahlreichen Wirtschaftspartnern.
mehr

BMGT

Lena Hornbanger erreicht im bundesweiten Vergleich den sensationellen zweiten Platz.
mehr

ELTI

Der CEO der Firma Symvaro, Rudolf Ball, weckt bei den vierten und fünften Jahrgängen der Abteilung ELTI den „Unternehmergeist“.
mehr