studdle - die App, die hilft

Im Rahmen einer Diplomarbeit wird eine Social-Media Platform für Schüler/innen entwickelt, die sich sehen lassen kann!

In den meisten Schulen gibt es genügend Bedarf an Nachhilfeunterricht, jedoch stellt sich das Finden und Kontaktieren eines passenden Schülers/Schülerin zur Nachhilfe oftmals als alles andere als einfach heraus. Es herrscht meist keine gute Übersicht über das Nachhilfeangebot an der jeweiligen Schule, weswegen oftmals externe Institutionen/Personen zur Nachhilfe herangezogen werden müssen. Aber muss das sein? Wir von studdle behaupten: „Nein“. Wir denken, dass es in jeder Schule genügend Schüler/innen geben muss, die sich gegenseitig helfen und unterstützen können. Oftmals trauen sich jüngere Schüler/innen nicht, ältere anzusprechen, geschweige denn um Hilfe zu bitten. Diese Barriere wollen wir durchtrennen. Wir bieten mit unserer App „studdle“ eine Möglichkeit, das Nachhilfeangebot in einer Schule zu durchblicken, Schüler/innen-Profile anzusehen, sich in einem Chat untereinander auszutauschen, Nachhilfetermine in einem Kalender zu überblicken und vieles mehr. Man kann sich „studdle“ als soziales Netzwerk für Schüler vorstellen. Eine App, die hilft. Wir denken, dass Schüler/innen untereinander mehr Kontakt haben sollten, nicht nur um das Lernerlebnis, sondern auch die soziale Ader zu stärken. Wir wollen nicht nur für gute Klassengemeinschaften sorgen, wir wollen gute Schulgemeinschaften erzielen.  

Mehr Infos findet ihr auf der Projekt-Website.

Thomas Baumgartner, Fabian Grafschafter (5CHEL) unter Betreuung von Dipl.-Ing. Isabella Radl

Das könnte Sie auch interessieren...

ELTI

Mit einem innovativen Projekt zur Verkehrsanalyse gewinnen Herr Pisjak und Herr Nachbar (5CHEL) mit Prof. Makula den begehrten Preis!
mehr

ELTI

Vierfacher Erfolg beim Kärntner Ideenwettbewerb!
mehr

ELTI

Wieder gibt es erfreuliche Neuigkeiten vom Projekt HASCY (HTLs Asfinag Safety Cat).
mehr