• Girls' Practice Day
  • Tag der offenen Tür

ASIC/FPGA Workshop – Invent a Chip

Mit unserem Maturaprojekt, dem „SLA - Selfmade Logic Analyzer“, kamen wir, Stefan Stock und Christoph Waldner (beide 5AHELT), beim bundesweiten Wettbewerb „Invent a Chip“ ins Finale und wurden zu einem einwöchigen Workshop nach Wien eingeladen. Am Montag den 5.3.2012 reisten wir mit dem Zug nach Wien und trafen uns mit dem Workshopleiter und den anderen Bewerbern auf der TU Wien. Dort verbrachten wir auch den größten Teil der Woche. Wir lernten sehr viel über VHDL und über die Chipentwicklung.

Mittagessen, Anreise und Unterkunft wurden zur Gänze von der TU Wien übernommen.

Dienstagabend wurden wir von der ÖVE (Österreichischer Verband für Elektrotechnik) ins „Wiedenbräu“ zum Abendessen eingeladen. Mittwochnachmittag besuchten wir den Forschungsreaktor des Atominstituts der TU Wien. Dieser kurze Ausflug war sehr interessant, denn wer kann schon behaupten, dass er radioaktive Brennstäbe gesehen hat?

Invent A Chip 2012 Brennstaebe

Am Freitag gab es noch eine Besprechung über den Workshop und den weiteren Verlauf des Wettbewerbes. Denn wir erfahren erst im Sommer, ob wir dann die großen Sieger sind. Freitagabend kamen wir mit viel erworbenem Wissen im Gepäck wieder nach Hause.

Infos zu unserem Projekt findet ihr unter http://projects.htl-klu.at/Projekt_1112/pr5ahelt08/Internet/index.html.

Stefan Stock und Christoph Waldner (vorne rechts) beim Arbeiten an der TU Wien mit anderen zehn Neo-Chipentwicklern.
(Quelle: http://www.invent-a-chip.at/news.html)

Invet A Chip 2012 Banner